Klimadaten Ostwestfalen-Lippe

  [e-mail]   [HOME]   

TEAM

AUSSTATTUNG

STATIONEN

DATENARCHIV

PRESSE

KONTAKT

WETTERCHRONIK

BLITZKARTE OWL

WETTER AKTUELL

Wettervorhersage
Paderborn,Stadt


WeatherLink

SERVICE-LINKS

KINDERwetter.com

WILLKOMMEN BEI: www.ge-o-wl.de   -  www.klima-owl.de  -  www.wetter-owl.de
www.paderborn-wetter.de  -  www.wetter-paderborn.de 

Klima-OWL Online:
Bad Driburg
Bentfeld
Borchen
Feldrom
Lemgo-inIT(z.Z.defekt)
Oberntudorf
PB-City
PB-Dahl
PB-Elsen
PB-Fischteiche
PB-Haxterberg
PB-Hohefeld
PB-Schloß Neuhaus
PB-Uni
Schlangen
Warburg

Klima-OWL Offline:
Egge
Als Wetter bezeichnet man den augenblicklichen Zustand der Atmosphäre, wie er durch die Größe der meteorologischen Elemente – Luftdruck, Temperatur, Wind, Bewölkung, Niederschlag – und ihr Zusammenwirken gekennzeichnet ist. Diesen Augenblickszustand beobachtet die Wetterkunde (Meteorologie); ihr obliegt die Wettervorhersage.

Dem gegenüber steht das Klima, das den mittleren Zustand und gewöhnlichen Verlauf der Witterungszustände über einen langen Zeitraum hinweg in einem bestimmten Gebiet darstellt. Dieser mittlere Zustand der Atmosphäre wird durch Mittelwerte und Häufigkeitswerte der genannten meteorologischen Elemente (Klimaelemente) gekennzeichnet. Dabei kommen besonders der mittleren Jahrestemperatur, der mittleren Temperatur des kältesten und wärmsten Monats und der durchschnittlichen Jahresniederschlagsmenge für die Charakterisierung des Klimas einer geografischen Region die größte Bedeutung zu. Mit der Erforschung und Erfassung dieses mittleren Zustandes der Atmosphäre und seiner Veränderungen und Schwankungen sowie Einwirkungen auf viele Lebensbereiche (z.B. Bioklimatologie) befasst sich die Klimatologie. In der Klimatologie verbinden sich Meteorologie und Geografie.

Aus allem folgt, dass die Erfassung (Messung) der meteorologischen Elemente (Daten) mit geeigneter Messtechnik über einen langen Zeitraum Grundvoraussetzung für klimatologisches Vorgehen ist. Die meisten klimatologischen Untersuchungen befassen sich unter dem Aspekt der Größe des Gebietes mit makroklimatischen Fragen. Untersuchungen zu lokalem Klimageschehen gibt es kaum, da in der Regel die nötige Anzahl an Meßstellen fehlt. Dieses trifft auch für den ostwestfälischen Raum zu.

Das Team dieser Web-Site hat es sich zur Aufgabe gemacht, das lokale Klimageschehen (keine Wettervorhersagen) in Ostwestfalen zu erfassen. Dies ist besonders interessant, weil diese Region durch - die meteorologische Daten beeinflussende - besondere geografische Strukturen (Reliefs der Egge, Haarstrang, Osning, Paderborner Hochfläche, das östliche Vorland der Egge mit der Muschelkalkschwelle und der Börde) charakterisiert ist. Um möglichst kleinräumige Differenzierungen im Wettergeschehen (z.B. Steigungsregen, Föhneffekte) exakt zu erfassen, sind wir ständig bemüht, das Meßstellennetz auszubauen. Interessierte, gleichgesinnte „Wetter- und Klimafrösche“ sind herzlich willkommen.

Das derzeitige Meßstellennetz mit 18 Stationen deckt nunmehr ein Profil ab, das in West-Ost-Richtung von der Senne über die Paderborner Hochfläche und dem Eggekamm bis Bad Driburg und Warburg reicht und in seiner Süd-Nord-Erstreckung die Linie Oberntudorf, Borchen, Dahl bis nach Schlangen und Feldrom abdeckt. Die Dokumentation der witterungsklimatischen Differenzierung in ihrer Abhängigkeit vom Relief sollte damit in einer längerfristigen Meßreihe möglich und in vergleichenden Grafiken darstellbar sein.

Eine Ausweitung des Meßstellennetzes auf ganz OWL wird angestrebt.

[TOP]